notfall

Sie erreichen uns jederzeit unter

Tel. +49 5922 74-0
Fax +49 5922 74-743172

info@fk-bentheim.de

Weitere Kontaktdaten
Patientenaufnahme/Belegungsmanagement

NL DE Kontakt

Individuelle Therapiemöglichkeiten

Der schnellste und unkomplizierteste Weg zu einem stationären Aufenthalt ist eine sogenannte Privatkur. Dabei sind sämtliche Kosten von Ihnen selbst zu tragen. Die Fachklinik Bad Bentheim hat für Sie eine Reihe spezieller Gesundheits-Programme zusammengestellt.

Bei einem stationären Aufenthalt in Form einer Rehabilitation oder einer stationären Anschlussheilbehandlung übernehmen die Kassen die Kosten. Der Versicherte hat je nach Vertrag gegebenenfalls einen Eigenanteil zu tragen.

Die Fachklinik Bad Bentheim ist für die akut-stationäre dermatologische Behandlung zugelassen.

Akut-stationärer Aufenthalt für Hautpatienten

Die Fachklinik verfügt über 68 Betten für die akut-stationäre dermatologische Behandlung und ist nach § 108 SGB V zugelassen.

Schnelle Hilfe bei dringenden Fällen.

Ein akut-stationärer Aufenthalt ist anzuraten, wenn sich eine Hauterkrankung wie zum Beispiel Schuppenflechte (Psoriasis) trotz ambulanter Behandlung nicht bessert, eine umfassendere Therapie nötig ist oder wenn Ihr Arzt eine Behandlung empfiehlt, die nicht in der Nähe Ihres Wohnorts angeboten wird.

Damit sich die Krankheit nicht verschlimmert, sollte bei einem akuten Schub schnell gehandelt werden. Für einen Aufenthalt in unserer dermatologischen Akutabteilung benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung Ihres behandelnden Arztes. Alle nicht-operativen dermatologischen Patienten mit Einweisungsschein können direkt angemeldet werden. Von privat versicherten Patienten ist vor der Aufnahme eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenversicherung vorzulegen.

In besonders dringenden Fällen empfiehlt sich die direkte Rücksprache Ihres einweisenden Arztes mit unserem Chef- oder Oberarzt, um eine zeitnahe Aufnahme zu gewährleisten.

Die telefonische Anmeldung für Akutpatienten erfolgt unter: (05922) 74-5250.

Was passiert nach dem Akutklinikaufenthalt?

Erkrankungen, die mit einer längeren Einschränkung oder gar Pflegebedürftigkeit verbunden sind, werfen oft Fragen auf, mit denen die Betroffenen und ihre Angehörigen überfordert sind. Insbesondere die bevorstehende Entlassung aus dem akuten Krankenhausaufenthalt kann Ängste auslösen und muss sorgfältig geplant und organisiert werden, damit der bisher erreichte Behandlungserfolg und eine optimale und vor allem auch unmittelbare lückenlose Weiterversorgung gesichert sind.

Wir wir sichern für unsere Patienten diese nahtlose Weiterbehandlung und gute Versorgung nach dem stationären Aufenthalt durch das Entlassmanagement und gewährleisten so den bisherigen Therapieerfolg nachhaltig, damit sie eben nicht in ein „Behandlungsloch" fallen.

An der Planung der Entlassung ist ein multidisziplinäres Team aus den unterschiedlichen Berufsgruppen eingebunden, das Sie schon während Ihres Aufenthaltes in Ihrer Behandlung begleitet hat. So können im Bedarfsfall alle Informationen, die für Ihre Nachbehandlung nötig sind, in Absprache mit Ihnen übermittelt und gewährleisten somit eine nahtlose Versorgung - denn eine Entlassungsplanung ist immer etwas Individuelles und auf den Einzelnen Zugeschnittenes.

In unserer Klinik erfüllen wir nicht nur die gesetzlichen Anforderungen an das Entlassmanagement, sondern werden bei dieser wichtigen Aufgabe auch unserem hohen Qualitätsansprüchen gerecht.

Falls Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen unser Team des Akutsekretariates gern telefonisch zur Verfügung.

Kontakt

Wir sind für Sie da – sprechen Sie uns einfach an!

Akutklinik Sekretariat

Öffnungszeiten

Mo–Fr 8:00–16:00