Unsere Veranstaltungen und Aktivitäten

Zauberhafte Landschaft voller Geschichte

Von der Fachklinik sind es nur wenige Gehminuten bis zum Ortskern Bad Bentheims – zugleich liegt unsere Einrichtung inmitten eines 1.000 Hektar großen Waldgebiets. Gehen Sie in der Burgstadt auf historische Entdeckungsreise, genießen die ursprüngliche Natur oder entspannen in der Bentheimer Mineraltherme. Hier finden Sie Tipps und touristische Informationen.

Aktivitäten und Freizeitangebote rund um die Fachklinik

Das Team der Bentheimer Mineraltherme hilft Ihnen, ein ganz persönliches Verwöhnprogramm zusammenzustellen: Mit Sauna oder Dampfbad, Solarium, Aqua-Fitness oder Massagen. Unser Kosmetikbereich „nature-spa" bietet Ihnen außerdem eine Vielzahl kosmetischer Behandlungen.

Im Haus des Kurgastes gibt es einen Billardraum, ein Lese- sowie ein Musizierzimmer sowie einen Kreativraum. Gegenüber, im gemütlichen Café Solé, tritt man sich zum Genießen oder auf einen Plausch.

Der Kurpark liegt inmitten des Bentheimer Waldes. Das Herzstück ist der Teich mit einer Fontaine. Weitläufige und natürlich gestaltete Grünanlagen, abwechslungsreiche Wasserläufe sowie der umliegende Wald bieten vielfältige Möglichkeiten zur Entspannung und zum Naturerleben. Der Kurpark ist weitgehend barrierefrei angelegt und auch bei schlechtem Wetter gut begehbar.

Im Kurpark nutzen unsere Gäste ganzjährig eine Minigolfanlage, Freiluftschach und ein Beachvolleyballfeld. Alljährlicher Höhepunkt im August: Das stimmungsvoll inszenierte Lampionfest. Drei Lichtobjekte der Hamburger Künstlerin Gabriele Staarmann bereichern den Kurpark. Als erstes fallen die drei großen blauen schwimmenden Monde auf dem Kurparkteich ins Auge. Am Abend sorgen diese zusammen mit den drei mit Farbwechslern angestrahlten, beweglichen Baumscheiben, dem überdimensionalen Windspiel sowie dem ebenfalls beleuchteten Schwefelbrunnen und der Wasserfontäne für eine besondere Illumination – ein Besuch in den Abendstunden lohnt sich.

Die liebevoll gestalteten Grünanlagen der Fachklinik gehen direkt in den Wald über – eine Parklandschaft mit Wasserläufen und Seen, die ideal zum Entspannen ist. Seit Jahrhunderten wird der Bentheimer Wald als sogenannter Hutewald genutzt. Die Lichtungen dienen Rindern, Pferden und Schafen als Weide. Von April bis Oktober weiden Galloway-Rinder, Niederländische Landziegen und Bentheimer Landschafe im Hutewald. Seltene Fledermausarten sind hier ebenso zuhause wie die seltenen Insekten Eremit und Hirschkäfer.

Wer gerne in der Natur unterwegs ist, findet im Bentheimer Wald viele abwechslungsreiche Wege und einen Waldlehrpfad. Auch für längere Ausflüge bietet die Grafschaft Bentheim viel Natur: Moor und Heide lassen sich etwa im Gildehauser Fenn ebenso erkunden wie die bewaldeten Ausläufer des Teutoburger Waldes. Idyllische Wanderwege und 550 Kilometer Radwege führen durch eine zauberhafte Landschaft. Sogar in die nahen Niederlande kommt man leicht mit dem „Fiets", wie unsere Nachbarn ihre Fahrräder nennen. Wanderkarten erhalten Sie an der Rezeption, ebenfalls werden Radtouren angeboten.

In Bad Bentheim wird das Mittelalter wieder gegenwärtig. Mitten im Ort steht die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands, eine imposante Residenz, die Besuchern eine Zeitreise durch ein ganzes Jahrtausend bietet. Die im Jahr 1050 erstmals urkundlich erwähnte Burg ist ein echter Hingucker und natürlich das Wahrzeichen der an Niedersachsens Grenze zu den Niederlanden gelegenen Stadt. Vom Burgfried aus geht der Blick bis weit hinein ins Nachbarland.

Noch bekannter ist Bad Bentheim indes als staatlich anerkanntes Schwefelheil- und Thermalsolebad. Bereits 1711 wurden hier heilende Schwefelquellen entdeckt. Hundert Jahre später bescheinigte ihnen der „Königlich Preußische Staatsrat und Leibarzt" Dr. Hufeland „vorzügliche Kraft und Güte". Das gilt bis heute.

Auf dem heutigen Gelände der Fachklinik wurden 1820 bis 1850 das Logierhaus, ein Badehaus und das Kurhaus gebaut. Aus dem kleinen Badeort wurde ein Kurbad mit Saisonbetrieb, das regional und darüber hinaus bekannt war, es wurde zur „nederlandschen zomerkonlonie over de grens". Vor allem bei betuchten niederländischen Gästen wurde Bad Bentheim im 19. Jahrhundert zum beliebten Erholungsort.

Die Stadt Bad Bentheim, heute ein staatlich anerkanntes Heilbad, wurde Mitte des 12. Jahrhunderts erstmals urkundlich als Binithem erwähnt. Das Herrschaftsgebiet der Bentheimer Grafen gilt seit 1328 als Grafschaft. Die Stadt liegt mitten in einer reizvollen Parklandschaft mit weiten Wiesen und Wäldern. Der historische Ortskern erstreckt sich auf den letzten Ausläufern des Teutoburger Waldes. Die Lage im Dreiländereck macht die Grafschaft besonders attraktiv: An den Landkreis grenzen das Emsland, das Münsterland sowie die Niederlande.

Die Entstehung der Burg lässt sich bis in das Jahr 1116 zurückverfolgen. Nach wie vor übt sie eine große Anziehungskraft aus und verzeichnet jährlich mehr als hunderttausend Besucher. Das Schlossmuseum und die Prunkräume in der Kronenburg geben einen interessanten Einblick in die Geschichte des Fürstenhauses, die eng mit der Stadtgeschichte verbunden ist.

Bad Bentheim und seine Geschichte kann man am besten auf einem historischen Stadtrundgang kennen lernen, der in die Altstadt mit ihren schmalen Stiegen zu liebevoll restaurierten Häusern führt. Interessantes und Spannendes weiß auch der Nachtwächter zu erzählen. Sehenswert ist auch das Kunsthandwerkshaus Westerhoff. Das Alte Ackerbürgerhaus aus dem Jahr 1656 dient Künstlern und Kunsthandwerkern heute als Domizil für Ausstellungen und handwerklichen Vorführungen. Mehr über die Geschichte und Geologie des „Bentheimer Goldes" erfahren Besucher im Sandsteinmuseum. Zu den weiteren historischen Sehenswürdigkeiten im Innenstadtbereich gehören der Schlosspark mit seinen gepflegten Anlagen und die Kirchen östlich, westlich und südlich der Burg. Beim Schlosspark handelt es sich um eine geometrische, 12 Hektar große Anlage, die im Stil fürstlicher Gärten des 18. Jahrhunderts nach alten Aufzeichnungen angelegt wurde.

Mehr Informationen:

www.burg-bentheim.de

Sie suchen eine Unterkunft, Gastronomie oder weitere Freizeitangebote außerhalb der Fachklinik? Die Touristinformation Bad Bentheim sowie der Grafschaft Bentheim Tourismus e. V. sind Ihre Ansprechpartner für alle Fragen rund um Urlaub, Gesundheit und Wellness in der Region:

Touristinformation Bad Bentheim

Schlossstraße 18
48455 Bad Bentheim
Telefon: (05922) 98330
Telefax: (05922) 983320
info@badbentheim.de
www.badbentheim.de

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

tourismus@grafschaft.de
www.grafschaft-bentheim-tourismus.de

Angebote aus der Umgebung

In der Umgebung finden Sie Vereine, Unterkünfte oder Freizeieinrichtungen welche einen besonderen Vorteil für Sie als Patient oder Gast der Fachklinik bereit halten.

Entdecken Sie Bad Bentheim

Kostenloses Schnuppertraining

Einladung zum kostenlosen Schnuppern
Es ist wieder soweit: In kleinen Gruppen können Sie den faszinierenden Golfsport unter der Leitung unseres Golfpros Chris Carter hautnah erleben. Sie benötigen nur Sportschuhe und bequeme Kleidung.

Wir laden Sie herzlich ein:

  • jeden zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr
  • unser Kinderhort ist ab 9.30 Uhr geöffnet

Greenfee-Preis für Patienten und Gäste um 50 % reduziert

Die Preisliste des Golfclubs finden Sie hier. Gäste und Patienten der Fachklinik erhalten 50 % Rabatt auf den ausgewiesenen Preis. Bitte halten Sie Ihren Nachweis bereit!

25 % Preisnachlass mit Gastkarte im Tierpark

Mit Ihrer Gastgeberkarte der Fachklinik erhalten Sie 25 % Rabatt auf den Eintrittspreis.

Preisvorteil für Angehörige der Patienten der Fachklinik

Übernachtungsmöglichkeiten für Ihre Begleitung und Ihre Gäste stehen hier zur Verfügung. Die vielseitge Umgebung lässt sich auch von hier aus gut erkunden.

Ausflüge und Übernachtungen auf dem Gut Vennloh

Erleben Sie auf dem Gut Vennloh die Geschichte des einladenden Gutes. Der Hausherr führt interessierte Gäste gern kostenlos über sein "Freilichtmuseum" und erzählt von der Geschichte des Gutes. Unterstrichen wird der Besuch mit besonderen kulinarischen Highlights aus dem Landhauscafé.

Übernachtungsmöglichkeiten für Ihre Begleitung und Ihre Gäste stehen hier zur Verfügung. Auch einem Besuch nach der Reha, um die vielseitge Umgebung zu erkunden, steht nichts im Wege.