Bewegungs- und Sporttherapie

Unsere Bewegungstherapeuten begleiten Sie auf dem Weg zu mehr Kraft, Ausdauer und Mobilität.

Ausdauertraining, etwa mit monitorüberwachten Ergometern, verbessert Ihre Leistungsfähigkeit. In unseren schönen Außenanlagen begleiten Sie erfahrene Therapeuten beim Gehen, Walken, Joggen oder beim Terraintraining. Wenn die Erkrankung es zulässt, sind auch Wassertherapie, Schwimmen oder eine medizinische Trainingstherapie möglich.

Physiotherapie

Unsere qualifizierten Physiotherapeuten setzen bei der Einzelgymnastik unter anderem folgende Methoden ein: Extensions- und Schlingentisch-Behandlung, Manuelle Therapie, Cyriax, Skoliosebehandlung nach Lennert-Schroth, E-Technik nach Hanke sowie Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF). Ziele der Gruppentherapie sind vor allem der Muskelaufbau sowie die Schulung von Kondition und Koordination. Dabei werden zudem Aspekte der Rückenschule berücksichtigt. Vor Aufnahme eines Trainings wird die aktuelle Gelenk- und Wirbelsäulensituation überprüft.

Ergotherapie

Die Ergotherapie hilft, alltägliche Aktivitäten etwa in der Haushaltsführung zu bewältigen. Dabei kann der Alltag nach der Entlassung geprobt werden. Ziel ist größtmögliche Selbstständigkeit. Wir überprüfen, ob ein Bedarf an Hilfsmitteln besteht und vermitteln deren Gebrauch.

Psychologische Begleitung

Unterstützung und Entspannung für ihren Heilungserfolg

Herzpatienten finden sich in einer Ausnahmesituation wieder, die manchmal eine Neuorientierung erfordert. Häufig begleiten Ängste und depressive Phasen eine akute Erkrankung. Unsere Psychologen unterstützen Sie in Gruppengesprächen beim Umgang mit der veränderten Lebenssituation. Einzelgespräche tragen zur Entlastung bei und helfen, psychosoziale Belastungen zu bewältigen. Seminare machen den Zusammenhang zwischen Herz und Psyche verständlich und unterstützen Sie bei der Veränderung Ihres Lebensstils. Außerdem vermitteln wir Entspannungstechniken, die Sie zur Ruhe kommen lassen und den Heilungsprozess fördern.

Entspannungstechniken

Erkrankungen an Herz und Gefäßen sind oft der Anlass, der eine Stressbelastung bewusst werden lässt. Für Herzpatienten ist es besonders wichtig, zur Ruhe zu kommen. Entspannung fördert den Heilungsprozess und hilft nach der Rückkehr in den Alltag, die Gesundheit zu bewahren. Wir vermitteln Ihnen Techniken zur Stressbewältigung durch Autogenes Training, Qigong oder Yoga. Auch in einem Grundkurs Progressive Muskelentspannung nach Jacobson können Sie lernen, in belastenden Situationen zu entspannen.

Therapeutischer Bogensport

Der therapeutische Bogensport fördert Körperspannung, Koordination und Konzentration. Die gesamte Muskulatur vom Fuß bis zum Nacken wird gekräftigt, insbesondere an Rücken, Schulter und Brust. Bogensport schärft die Wahrnehmung des eigenen Körpers, verbessert die Körperhaltung und die Atmung. Wir empfehlen das Training für Personen mit Wirbelsäulenproblematik und anderen orthopädischen Diagnosen. Bei geistiger Behinderung, Angstsymptomatik, Konzentrations- und Lernschwächen sowie bei ADHS kann Bogensport ebenfalls therapeutisch eingesetzt werden. Wir wollen unsere Patienten soweit ausbilden, dass sie diese Sportart nach der Rehabilitation langfristig in einem Verein ausüben können.